Nagelbettverletzung mit Stimmgabeln „repariert“

Haben Sie schon einmal mit einem Hund gespielt? Ich habe einen ziemlich großen Hund, der sehr gerne spielt und auch gerne an Stöcken zerrt, die jemand festhält. Jeder versucht jedem den Stock zu entwenden: der Mensch mit der Hand und der Hund mit dem Maul. In diesem Maul sind jedoch auch lange, spitze Fangzähne, die irgendwie dabei stören, einen Stock „vorsichtig“ zu entreißen. Ich habe schon mehrere Blessuren, doch richtig blöd ist es, wenn der Hund das Nagelbett des Daumens erwischt. Das tat nicht nur höllisch weh, sondern verletzte auch das Nagelbett, so dass der Nagel nur noch sehr knubbelig und wellig nachwuchs. Ich nahm es einfach so hin.

Nach einigen Monaten kam mir der Gedanke, dass die Quetschung des Fangzahns das Gleichgewicht des Nagelbetts aus der Bahn geworfen hat und dass dieses „nur“ wieder in Einklang gebracht werden muss. Also nahm ich meine therapeutischen Stimmgabeln (Phonophorese) und behandelte mein Daumen-Nagelbett (mit nicht viel Hoffnung, wie ich zugebe). Doch so langsam beobachte ich, wie das Wellige herauswächst und der Nagel wesentlich glatter nachwächst.

Ein Bekannter hat auch schon seit Jahren ein verletztes Daumennagelbett; ich durfte es ebenfalls mit einer therapeutischen Stimmgabel behandeln und siehe da – der Nagel wächst auch bei dieser Testperson glatt nach.

Gerne möchte ich noch weitere Tests machen –

Bitte melden Sie sich bei mir, wenn ich Ihren „welligen“ Fingernagel kostenlos behandeln darf.